11.06.2012 Crenox gerettet! Spezialchemie-Hersteller Crenox hat einen neuen Eigentümer

11.06.2012 Crenox gerettet! Spezialchemie-Hersteller Crenox hat einen neuen Eigentümer

Krefeld, 11. Juni 2012. Der Spezialchemie-Hersteller crenox hat einen neuen Eigentümer: Insolvenzverwalter Eberhard Stock hat das Unternehmen nach einem mehr als drei Jahre währenden Insolvenzverfahren an das Chemieunternehmen Sachtleben GmbH aus Duisburg verkauft. Sachtleben wird alle rund 550 crenox-Mitarbeiter übernehmen; der Standort Krefeld-Uerdingen bleibt erhalten.

Dem Verkauf waren mehrmonatige Verhandlungen vorausgegangen. Der Betriebsübergang soll zum 1. Juli 2012 erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Gläubigerausschuss der crenox GmbH hat dem Verkauf bereits zugestimmt. Die Erlaubnis der Kartellbehörden ist angefragt; es werden aber keine Hindernisse erwartet, weil zwar beide Unternehmen in der Herstellung von Titandioxid (TiO2) tätig sind, aber in unterschiedlichen Segmenten.

„Dass es gelungen ist, mit Sachtleben einen starken strategischen Partner für crenox zu finden, ist ein großer Erfolg“, betonte crenox-Insolvenzverwalter Eberhard Stock nach Unterzeichnung des Kaufvertrags. „Besonders freut es mich, dass wir während des gesamten Insolvenzverfahrens keine Entlassungen vornehmen mussten und dass alle Mitarbeiter unter dem neuen Eigentümer weiterbeschäftigt werden.“

Stock war es nach der Insolvenzanmeldung im März 2009 gelungen, das Unternehmen zurück auf die Erfolgstraße zu führen. Mehrfach wurden sogar neue Mitarbeiter eingestellt, um die steigende Nachfrage bewältigen zu können. Entlassungen gab es hingegen keine. Fast durchweg konnte das Unternehmen volle Auftragsbücher vermelden. Zusätzlich wurden auch während des Insolvenzverfahrens Millioneninvestitionen in Produktion und Entwicklung getätigt. Schließlich hatte Stock im Jahr 2010 auch den Namen des Unternehmens von TRONOX in crenox geändert und einen neuen Außenauftritt umgesetzt, um den Neustart des Unternehmens zu erleichtern. Stock wurde bei der Sanierung und der Fortführung des Unternehmens unterstützt von Stefan Schaap von der Unternehmensberatung ad tempus.

Titandioxid (TiO2) ist als Weißpigment bei der Herstellung von Farben, Lacken, Kunstoffen und Papier unverzichtbar. Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften kommt Titandioxid außerdem bei der Fertigung von Katalysatoren und elektrokeramischen Teilen zum Einsatz und ist ein wichtiger Rohstoff für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie.

Über crenox

Die crenox GmbH mit Sitz in Uerdingen bei Krefeld gehört zu den international führenden Anbietern von Titandioxid-Produkten. Titandioxid wird als Weißpigment bei der Herstellung von Farben, Lacken, Kunstoffen und Papier verwendet. Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften kommt Titandioxid außerdem bei der Fertigung von Katalysatoren und elektrokeramischen Teilen zum Einsatz und ist ein wichtiger Rohstoff für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie. Die crenox GmbH beschäftigt zurzeit 550 Mitarbeiter.

Über Sachtleben

Die Sachtleben GmbH ist weltweit führend bei der Herstellung von Weißpigmentspezialitäten und Additiven auf der Basis von Titandioxid und Zink-Barium. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Sachtleben Umsatzerlöse von EUR 670 Mio. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Duisburg, Deutschland, und Produktionsstandorte in Duisburg und in Pori, Finnland und beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter. Der Schwerpunkt liegt auf Nischensegmenten innerhalb der weltweiten Faser-, Beschichtungs-, Kunststoff-, Druckfarben-, Pharma- und Lebensmittelmärkte. Sachtleben ist ein Unternehmen der Rockwood Holdings, Inc. (NYSE: ROC), Princeton, New Jersey, USA und der Kemira Oyj, Helsinki, Finnland.