27.12.2013 Insolvenzplanverfahren REMEX-Entsorgungsgesellschaft Borken mbH erfolgreich abgeschlossen

27.12.2013 Insolvenzplanverfahren REMEX-Entsorgungsgesellschaft Borken mbH erfolgreich abgeschlossen

Mönchengladbach, 27.12.2013. Mit Ausschüttung der Planquote an die beteiligten Gläubiger ist das Insolvenzverfahren über das Vermögen der REMEX-Entsorgungsgesellschaft Borken mbH im Dezember 2013 erfolgreich abgeschlossen worden. Rund ein Jahr nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist das Unternehmen damit saniert und der Erhalt von 12 Arbeitsplätzen ebenso wie der Fortbestand der beiden Entsorgungsanlagen in Rhede und Legten dauerhaft gesichert. Zufrieden zeigte sich Insolvenzverwalter Eberhard Stock über den Verlauf des Verfahrens: “Die Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Rudolf Gnodtke hat sehr gut funktioniert und die Gläubiger haben sich konstruktiv an dem eingeschlagenen Sanierungskurs beteiligt.”

Am 30.10.2013 hatten die Gläubiger bereits in allen fünf Gläubigergruppen dem Insolvenzplan im Abstimmungstermin beim Amtsgericht Mönchengladbach nahezu einstimmig zugestimmt. Über die Veräußerung eines Grundstücks und zusätzlich bereit gestellte Mittel seitens der Gesellschafter konnte die erfolgreiche Planumsetzung sichergestellt werden. Das finanzierende Kreditinstitut, die Sparkasse Bocholt, steht ebenfalls weiterhin zum Unternehmen.

Gegenstand der REMEX Entsorgungsgesellschaft Borken GmbH ist seit 1989 der Betrieb und Abfallentsorgungsanlagen sowie eines Containerdienstes.