eneotech Umwelt GmbH erfolgreich über Insolvenzplan saniert

eneotech Umwelt GmbH erfolgreich über Insolvenzplan saniert

  • Frühere Umweltsparte der Bilfinger SA restrukturiert
  • Zukunftsorientierte Sparte Wassertechnik wird erhalten
  • Gläubiger stimmen Insolvenzplan zu

Die ehemals zur Bilfinger SA gehörende Umweltsparte mit Niederlassungen Essen, Hamburg, Leipzig, Mannheim und München war im März 2013 aufgrund von Problemen mit der Abwicklung von Aufträgen im Bereich Altlastensanierung in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Das Amtsgericht Essen bestellte daraufhin Herrn Rechtsanwalt Dr. Christoph Niering von NIERING STOCK TÖMP Insolvenzverwaltungen zum Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe.

„Die Restrukturierung der Unternehmensgruppe ist nunmehr mit der Annahme des Insolvenzplans erfolgreich abgeschlossen.“ so der Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering. In der vergangenen Woche haben die mehr als 470 Gläubiger mit deutlicher Mehrheit dem vom Insolvenzverwalter vorgelegten Insolvenzplan zugestimmt. Auf Basis des Insolvenzplans kann der zukunftsorientierte Geschäftsbereich Wassertechnik erhalten werden. An den maßgeblichen Standorten Bitterfeld, Buna und Frankfurt am Main bereitet die eneotech Umwelt GmbH kontaminierte Grundwasser und Brauchwasser auf. Am Standort Bitterfeld werden bis zu 200 m³ kontaminierten Grundwassers gereinigt. Der Geschäftsbetrieb wird zukünftig von der Scherer & Kohl GmbH & Co. KG aus Ludwigshafen fortgeführt, welche bei einem Jahresumsatz von € 26 Mio. und mit 130 Mitarbeitern vor allem in den Bereichen von Abbruch, Entsorgung mineralischer Abfälle und Flächenrecycling tätig ist.

Zuvor war es dem Insolvenzverwalter gelungen, auch die operativen Tochtergesellschaften der eneotech-Gruppe in Großbritannien und vor allem die Aufbereitungsanlage für hochkontaminierte Böden in Deutzen bei Leipzig an strategische Investoren zu übertragen. Mit dem nun vorgelegten Insolvenzplan erhalten die Gläubiger nicht nur eine höhere quotale Auszahlung, sondern die von der Schließung des Bereichs Deponiesanierung betroffenen Arbeitnehmer kurzfristig auch ihren vollen Abfindungsanspruch aus dem zwischen dem Insolvenzverwalter und dem Betriebsrat abgeschlossenen Sozialplan.

Über die eneotech-Gruppe

Die eneotech-Gruppe, bestehend aus den Gesellschaften eneotech Holding GmbH, eneotech Umwelt GmbH, enotech environmental ltd. und eneotech Entsorgungsdienstleistungen GmbH gehörte ehemals zur Umweltsparte der Bilfinger SA. Im Jahr 2011 trennte sich die Bilfinger SA von ihrer Umwelt-Sparte. Zu den Geschäftsfeldern gehörten die Bereiche Altlastensanierung, Deponiesanierung und Wassertechnik. Zu namenhaften Baustellen im In- und Ausland zählten u.a. die Sanierung der Sattler-Altlasten im Landkreis Schweinfurt sowie die Sanierung der Giftmülldeponie in Monthey, Schweiz, sowie die Grundwasseraufbereitung im Chemiedreieck Bitterfeld.

NIERING STOCK TÖMP Insolvenzverwaltungen

NIERING STOCK TÖMP Insolvenzverwaltungen zählt mit mehr als 70 Mitarbeitern zu den großen deutschen Insolvenzverwalterkanzleien. Dr. Christoph Niering ist Fachanwalt für Insolvenzrecht und Partner von Niering Stock Tömp Insolvenzverwaltungen, eine der großen deutschen Insolvenzverwalterkanzleien. Seit mehr als 20 Jahren ist er überwiegend als Insolvenzverwalter tätig und hat seitdem über 2.000 Insolvenzverfahren betreut. Aus dieser Erfahrung heraus berät er seit Jahren erfolgreich vor allem große mittelständische Unternehmen bei der Sanierung und Restrukturierung. Neben seiner vielfältigen Autoren- und Vortragstätigkeit ist er auch als Sachverständiger des deutschen Bundestags für insolvenzrechtliche Fragestellungen tätig. Seit 2011 ist er zudem Vorsitzender des Verbandes der Insolvenzverwalter Deutschlands e. V.

 

Kontakt:

Diplom-Kaufmann Bernhard Görg
Telefon: 0221/992230-44
eMail: goerg@nst-inso.com