abakus solar AG stellt Insolvenzantrag

abakus solar AG stellt Insolvenzantrag

Die abakus Solar AG, als eines der führenden Unternehmen in der Betreuung von in- und ausländischen Solaranlagen, hat beim Amtsgericht Essen unter dem Aktenzeichen 162 IN 64/16 Insolvenzantrag gestellt. Ebenfalls Insolvenzantrag gestellt hat die zum Konzernverbund gehörende abakus solar Service GmbH, Aktenzeichen 162 IN 65/16. Als vorläufiger Insolvenzverwalter und Sachverständiger wurde der Fachanwalt für Insolvenzrecht Dr. Christoph Niering bestellt. Die abakus-Gruppe betreut Solarparks nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und vor allem in Großbritannien. Die Insolvenz war notwendig geworden, da erfolgversprechende Investorengespräche unerwartet scheiterten. Es ist beabsichtigt, über die Insolvenz hinaus, die Investorensuche fortzusetzen sowie andere Investoren für das Unternehmen zu gewinnen.