Buchlogistiker wird fortgeführt

Buchlogistiker wird fortgeführt

Das Insolvenzgericht Mönchengladbach hat am 01.07.2017 das Insolvenzverfahren über die DSK Innovation GmbH & Co. KG eröffnet und Dr. Christoph Niering zum Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb des Buchlogistikers mit insgesamt 48 Arbeitnehmern wird auch wie im vorläufigen Insolvenzverfahren fortgeführt. Zu den Kunden gehören unter anderem die Mayersche Verlagsgruppe und die Random House Gruppe und weitere Verlagsgesellschaften.

Zwischenzeitlich konnte in Absprache mit der Geschäftsführung ein Investor gefunden werden, der gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Klever das Unternehmen zukünftig fortführen will. In Absprache mit dem Insolvenzverwalter werden die notwendigen Sanierungsmaßnahmen umgesetzt. Hierzu gehören vor allem die Anpassung im Personalbereich und die Konzentration der Lagerflächen. „DSK hat im vergangenen Jahr monatlich einen Verlust von € 10.000,00 hinnehmen müssen. Durch eine Konzentration auf die Hauptkunden können überflüssige Lagerflächen gekündigt und auch Personalkosten eingespart werden. Damit ist der Weg für einen Neustart aus der Insolvenz frei“, so der Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering.

Es ist beabsichtigt, die Sanierung über ein Insolvenzplanverfahren umzusetzen. Voraussichtlich noch im 4. Quartal wird der vom Insolvenzverwalter erarbeitete Insolvenzplan den Gläubigern zur Erörterung und Abstimmung vorgelegt werden.