Steuerrechtliche Pflichten und Chancen der Insolvenzverwaltung

Viele Insolvenzanträge wären vermeidbar, wenn Unternehmensverantwortliche ihren buchhalterischen und steuerrechtlichen Verpflichtungen (rechtzeitig) nachgekommen wären. Insolvenzverwalterin Frauke Heier (Partnerin bei NIERING STOCK TÖMP Rechtsanwälte) erklärt im Interview, welche Fehler man vermeiden sollte. Am Beispiel eines Insolvenzverfahrens erläutert sie außerdem, wie sie durch die Aufarbeitung der Buchhaltungsunterlagen ein bemerkenswertes Verfahrensergebnis („100%ige Quote an die Gläubiger und weitere Ausschüttung an die Gesellschafter“) erzielen konnte.

Niering im Interview

Die Tagesschau sprach mit unserem Partner und VID Vorsitzenden Dr. Christoph Niering über die staatlichen Finanzhilfen, welchen betroffenen Unternehmen der Hochwasserkatastrophe zugesichert wurden. Demnach konnte bisher kein signifikanter Anstieg der Unternehmensinsolvenzen in den Hochwassergebieten verzeichnet werden. “Das liegt nicht allein an der temporären Aussetzung der Insolvenzantragspflicht, sondern auch an den in Aussicht gestellten Finanzhilfen.”

Erfolgreiche Investorensuche: Zukunft der traditionsreichen Baumschule Lappen gesichert

[Liedberg/Nettetal – 17.9.2021] – Die Zukunft der „Baumschule Lappen“ ist gesichert. Viereinhalb Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Firmeninhaber, Dieter und Christian Lappen, ist es Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Eberhard Stock (Niering Stock Tömp) gelungen, einen Investor für eine der größten Baumschulen Europas zu finden. Der Unternehmer Peter Overlack (OQEMA AG) unterzeichnete in Liedberg eine entsprechende Investorenvereinbarung. Die guten Nachrichten aus Liedberg sind bei den Beschäftigten der Baumschule Lappen im 45 km entfernten Nettetal mit Freude und Erleichterung aufgenommen worden.

Insolvenzverfahren über das Vermögen des St. Franziskus-Hospital Winterberg gGmbH aufgehoben

[Köln/Winterberg – 13.9.2021] – Erfolgreicher Abschluss: Das Amtsgericht Arnsberg hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen des St. Franziskus-Hospital Winterberg gGmbH aufgehoben, nachdem jetzt die Bestätigung des Insolvenzplans rechtskräftig geworden ist.

Investorenprozess für Krefelder Tiefbauer Gebr. Kickartz weit fortgeschritten

Das Amtsgericht Krefeld hat das Insolvenzverfahren für den Krefelder Tiefbauer Gebr. Kickartz
GmbH eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet. Zum Sachwalter wurde Rechtsanwalt Dr.
Christoph Niering aus der Kanzlei NIERING STOCK TÖMP bestellt.

Insolvenzgeschehen

Auch nach Veröffentlichung der Zahlen für Mai 2021 durch das Statistische Bundesamt (DESTATIS) lässt sich keine Trendwende bei der seit längerer Zeit rückläufigen Zahl der Insolvenzanträge erkennen – trotz der, seit dem 01.05.2021 wieder vollumfänglich geltender, gesetzlicher Antragspflichten.

Fortführung des KFC Uerdingen e.V.

Am Dienstag hat das Amtsgericht Krefeld Herrn Rechtsanwalt Dr. Christoph Niering zum vorläufigen Insolvenzverwalter des KFC Uerdingen e.V. bestellt. Spätestens bis zum Ende der Winterpause ist geplant, den Traditionsverein über einen Insolvenzplan zu entschulden und dauerhaft zu sanieren.

Überbrückungshilfen für Unternehmen und Soloselbstständige verlängert

Die Bundesregierung hat die Überbrückungshilfen für Unternehmen und Soloselbstständige, die weiter von Schließungen und Beschränkungen betroffen sind, bis zum 30.9. als Überbrückungshilfe III Plus verlängert und eine Restart-Prämie, mit der Unternehmen einen höheren Zuschuss zu den Personalkosten erhalten können, auf den Weg gebracht. Unsere Partnerin Dominique Schulz (Fachanwältin für Insolvenzrecht) erläutert, was bei der Antragstellung zu berücksichtigen ist bzw. was es mit der Erstattung von Anwalts- und Gerichtskosten im Rahmen insolvenzabwendender Maßnahmen im Rahmen drohender Zahlungsunfähigkeit auf sich hat.

Die HTH Logistic Solutions GmbH & Co. KG auf dem Weg aus der Krise

[Nettetal] – „Guten Gewissens kann man davon sprechen, dass die HTH Logistic Solutions GmbH & Co. KG ein Opfer der Corona-Krise geworden ist“, berichtet Daniel Zumhasch von der Kanzlei Niering Stock Tömp. Die Geschäfte des vor 15 Jahren gegründeten Textillogistikdienstleisters liefen vor der Pandemie gut. Rund 5 bis 6 Millionen Jahresumsatz erwirtschaftete das Unternehmen mit Sitz in Nettetal.

Neue gesetzliche Insolvenz-Regelungen und Haftungsrisiken für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Angesichts nicht unerheblicher #Haftungsrisiken müssen sich Steuerberater und Wirtschaftsprüfer intensiv mit neuen gesetzlichen Insolvenz-Regelungen auseinandersetzen. Unser Partner Andreas Plitzko (Fachanwalt für Insolvenzrecht) erläutert, unter welchen Voraussetzungen bzw. für welche Fälle die Instrumente des Restrukturierungs- und Stabilisierungsrahmens genutzt werden können.