Auf der Suche nach der neuen Normalität

Längst geht es nicht mehr darum, ob eine Insolvenzwelle kommt, sondern wann sie eintrifft. Im Herbst oder doch erst im Frühjahr 2021?

Es ist wichtig, Branchenerfahrung zu haben!

“Nicht jedes Krankenhaus wird in seiner heutigen Form erhalten werden können. Viel wichtiger wäre es, umfassend und mit ausreichenden finanziellen Mitteln den Umbau der Krankenhauslandschaft und insbesondere die Zusammenlegung von Krankenhäusern zu fördern, ohne dass dabei der Weg der Insolvenz genommen werden muss.”

Insolvenzverfahren über die Niederrheinische Metallguss GmbH wurde eröffnet

Am 01.05.2020 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Niederrheinischen Metallguss GmbH vor dem Insolvenzgericht Kleve eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Daniel Zumhasch, Partner von Niering Stock Tömp Rechtsanwälte, bestellt.

Dobiey und Niering beraten Kölner Sportvereine

Dobiey und Niering beraten Kölner Sportvereine

Niering im Interview mit der Süddeutschen Zeitung

Rechtsanwalt Dr. Christoph Niering stellt sich im Interview mit der Süddeutschen Zeitung den zentralen Themen und Fragen von Unternehmensinsolvenzen. Es bleibt bei dem Grundsatz eine Insolvenz ist eine Insolvenz, auch wenn sie freundlich oder werbewirksam mit Schutzschirmverfahren, Planverfahren, etc. beschrieben wird.

Überlebensstrategien im Hochrisiko-Betrieb

Öfter als andere Unternehmen überstehen Fußballklubs Bankrotte und Insolvenzen

Bundestag beschließt den Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht

Das Parlament des Deutschen Bundestages hat den Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht mit geringfügigen Änderungen durch den Rechtsausschuss soeben einstimmig angenommen.

Verbände fordern Nachbesserungen bei Staatshilfen

Mit dem Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht versucht die Bundesregierung dieser Bedrohung mit rechtlichen Notmaßnahmen zu begegnen.