Insolvenzverfahren über die Niederrheinische Metallguss GmbH wurde eröffnet

Am 01.05.2020 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Niederrheinischen Metallguss GmbH vor dem Insolvenzgericht Kleve eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Daniel Zumhasch, Partner von Niering Stock Tömp Rechtsanwälte, bestellt.

Die Niederrheinische Metallguss GmbH ist seit 1974 Qualitätsanbieter im Gießereimarkt von Kunst- und Industrieguss, von Bronzen- und Aluminiumerzeugnissen und versteht sich als Spezialanbieter für individuelle Lösungen. Im Insolvenzeröffnungsverfahren ist es gelungen, mit den Hauptkunden, einen englischen Sportwagenhersteller und einen amerikanischen Spezialfahrzeughersteller, Vereinbarungen über eine Fortsetzung der Geschäftsbeziehung zu schließen. Über 30 Mitarbeiter fertigen mit Unterstützung von weiteren Leiharbeitern nunmehr im 2-Schichtbetrieb lötbares Aluminium und weitere Spezialmetalle. Trotz der Auswirkungen der COVID19 Pandemie haben Investoren aus Belgien und der Schweiz Interesse an einer Übernahme des Geschäftsbetriebs gezeigt. Derzeit werden Verhandlungen über eine sanierende Übertragung geführt. Zum Zeitpunkt der Gläubigerversammlung Ende Juni 2020 soll die sanierende Übertragung erfolgen. 

 

Kontakt: presse@nst-inso.com, 0221-992230-0