Niering verkauft Standort für Batteriefertigung

Der chinesische CATL Konzern hat als ersten europäischen  Standort für seine Batteriefertigung für Elektrofahrzeuge von dem Insolvenzverwalter der SOLARWORLD Industries GmbH, Dr. Christoph Niering das ehemals von der BOSCH AG errichtete Werke ARN II erworben. CATL als einer der führenden Anbieter der Batteriefertigung plant von Arnstadt aus die deutsche Automobilindustrie mit Batterien zu beliefern und kann dafür sofort die für einen Störfallbetrieb ausgerichtete Immobilie mit mehr als 120.000  qm Nutzfläche nutzen.

NIERING STOCK TÖMP Rechtsanwälte zählt zu den größten auf Insolvenzverwaltung spezialisierten Kanzleien in Nordrhein-Westfalen. Mit derzeit sieben regelmäßig bestellten Insolvenzverwaltern und über 70 Mitarbeitern betreut NIERING STOCK TÖMP Rechtsanwälte gegenwärtig Insolvenzverfahren bei insgesamt 15 Gerichten in Nordrhein-Westfalen.

Kontakt: presse@nst-inso.com, 0221-992230-0